Erdoelzeitalter (home)

Fake

Posted in Fake by ARCHITEKT Dipl.-Ing. Knut G Jeckstadt on 26. September 2012

B-Plan 7-29 – ein „fake

Einem Bauantrag des Bauherrn für ein Hochhaus auf dem Gasag-Areal konnte das Bezirksamt nach Rechtslage nicht entsprechen !

Also wendet der Bauherr einen vom Baustadtrat immunisierten „fake“ an, wohlgemerkt, ohne Veränderung der Rechtslage.

Gleichwohl verpackte der Bauherr mit seinem Baustadtrat 2006-2011 Bernd Krömer seine Bauanträge in dem unverbindlichen “Städtebaulichen Vertrag”, dem Bestandteil des unverbindlichen, mit einer  „verdoppelten“ Geschossfläche  versehenen, Entwurfs B-Plan 7-29, und erhielt über „ihre“ immune, “getürkte Planreife”, seine Geldwerten verbindlichen Baugenehmigungen !

Randbedingungen

In seinem „Darstellungsbetrug“ ermächtigt sich der Bauherr Nachbar-Areale zur Vergrösserung seiner Aussenanlage einzubeziehen.

Natürlich im Einklang mit dem Baustadtrat, denn der hat unverzüglich den B-Plan XI 231 B ins Leben gerufen, ein Relikt aus der „Westtangenten-Planung“.

Als Bestandteil der Stadtautobahn – Planung wurde der B-Plan-XI-150 Westtangente aufgestellt.

Wie bereits in Charlottenburg realisiert, plante man eine offene Trassenführung durch den Cherusker-Park.

Eine Teilung des Stadt-Areals und Kappung des südlichen Zugangs zur „Schöneberger-Insel“ und zu den Bahnhöfen Südkreuz und Schöneberg, eine zerschnittene Lebensader !

Ein Szenario, das nun mit dem B-Plan 7-29 realisiert werden soll !

Allerdings gibt es „Unwegsamkeiten“, (die Höhenlage und Zwang einer Feuerwehrzufahrt) die eine Realisierung verhindern.

Ein Umstand der zur Annahme führt, das der B-Plan 7-29 lediglich als „fake“ zur „Ergaunerung“ einer Baugenehmigung erkoren wurde !

erdoelzeitalter.com

 

 

 

Kommentare deaktiviert für Fake