Erdoelzeitalter (home)

System – Fehler

Posted in System - Fehler, Zusammenbruch der Systeme by ARCHITEKT Dipl.-Ing. Knut G Jeckstadt on 30. April 2010

Web-Button08

Es gibt kein Perpedu-Mobile !  Zusammenbruch der Systeme

Sozial-Kosten – Geld-System – Wasser-System

Alle Systeme müssen sich dem der Welt unterordnen !  Das scheint manchen Leuten nicht zu gefallen und reden den Naturgesetzen entgegen und wollen Wachstum um jeden Preis.

Je grösser die Baumassen, je höher die Anzahl der Menschen und je umfangreicher die Funktionen in einem Komplex werden sollen, müssen alle entsprechenden Systeme dem angepasst werden.

Die Betriebsebene ist ein System von Räumlichkeiten und Wegen, die zur Versorgung, Erhaltung und Pflege, Lieferungen, Instandhaltung und Wartung etc. des Komplexes, ohne störend auf den „Geschäftsablauf“ einzuwirken, ablaufen.

Nicht enthalten sind Stellplätze des „Geschäftsverkehrs“, die ebenfalls störend den Betriebsablauf beeinflussen könnte. Zumal die Räumlichkeiten sich von den Höhen sehr unterscheiden.

Die Betrachtung der Betriebsebene am Beispiel des ausgebauten Gasometers macht deutlich, das der Betriebsablauf auf der Erdgeschossebene verläuft.

Im Vergleich zur Leberstrasse, der 500 Meter langen Vergleichsfassade zeigt mit 5.000 m2 Erschliessungsfläche einen Vorteil zum Gasometer.

Eine Stadt kann man sich als Konglomerat von Systemen vorstellen. Die einzelnen Systeme stellen Funktionseinheiten dar, die das Leben bestimmen. Systeme sind für eine bestimmte Grössenordnung ausgelegt, sodass ein Anstieg der Nutzung zu einer Störung führen würde. Das ist am ehesten zu erkennen, wenn man in der Spitzenzeit eine Strasse oder Autobahn beobachtet, da kommt es zu Staus.

Jedes System hat ein Einzugsgebiet, ein Areal, dessen Nutzer von genau diesem System abhängig sind.

Würde man nun ein Areal mit Nutzern überhäufen, kommt es zu Störungen bis zum Ausfall eines oder mehrerer Systeme.

Um störungsfrei die Systeme nutzen zu können, muss die Nutzeranzahl sich in das Gefüge einpassen.

Mit der ausser Kraftsetzung des BauGB §9 des „Masses“ wird der Planung nicht nur eine Beliebigkeit verschafft, nein, vielmehr wird ihr der Schutz entzogen, indem die Höchstmenge um mehr als hundert Prozent überschritten wird. So werden alle Systeme überbeansprucht und die erhofften Funktionen werden ihres Sinnes beraubt. Wieso ?  siehe Stau oder, sieh dir mal ein Blatt an.

Die Durchflussmenge ist immer abhängig vom Druck und vom Durchmesser.

Menge als Anzahl der Einheiten, Druck als Menge pro Zeiteinheit, Durchmesser als vorhandener Raum.

Ein Durchflusssystem, bekommt erst dann einen Sinn und Zweck, wenn viele Verbraucher oder Nutzer es verlässlich für sich in Anspruch nehmen können. Je nach System wäre demnach ein Anspruch zu ermitteln.

Mit der Begrenztheit des Gasag-Areals, in das ein komplexes System entsprechend eines B-Plans 7-29, integriert werden soll, eines, das eine Vielzahl untergeordneter Systemen vereinigt, ist zwangsläufig eine minutiöse Anspruchsermittlung erforderlich. 

Die Forderung des Bauherrn richtet sich an die Systeme, die er und nur er für sich in Anspruch nehmen will. Damit wäre ein Zusammenbruch der Systeme, durch aktive Unterstützung von einzelnen Politikern,  vorprogrammiert.

Was sind Systeme, was ist damit gemeint ?

Zunächst sind es alle natürlichen Ressourcen. Wasser, Luft, Sonne, Ruhe, Sicht, Gerüche etc., die als Richtgrössen in die entworfenen Verhältnisse eingehen und ein Gleichgewicht, mit den installierten Systemen, zwischen dem Natürlichem, die Umwelt und dem Unnatürlichem, die Baulichkeit, bilden sollten.

Hinzu kommen Ressourcen der Grünflächen, Grünanlagen, Wildwuchs, Biotope die der Mensch eingerichtet hat oder auf natürlichen Wegen frei entstanden sind.

Zu einem gesunden Leben gehören gesunde und nicht manipulierte Ressourcen. In der gebauten Umwelt Stadt, wurde der „offen sichtliche, offen sichtbare Stadtraum“ zur kommerziellen Nutzung schon lange ausgebeutet. Ein Umstand der ein gesundes Leben einschränkt und von den Menschen nicht erwünscht ist.

Als weitere Systeme fehlen noch Infrastruktureinrichtungen im weitesten Sinne. ÖNV, Strassen, Versorgungsleitungen, etc..

Es gibt noch etliche.

Sozial-KostenGeld-System – Wasser-System

erdoelzeitalter.com

Kommentare deaktiviert für System – Fehler