Erdoelzeitalter (home)

Gastronomie

Posted in Gastronomie by ARCHITEKT Dipl.-Ing. Knut G Jeckstadt on 14. April 2010

Anmerkung Gastronomie

Bei einer Beschäftigtenzahl von 5.000 ist es allgemein üblich eine Kantine bereit zu stellen. Das ist zwar eine soziale aber sehr nützliche Einrichtung. Damit werden die Leute an das Haus gebunden, schwirren nicht in der Gegend umher und sind wieder pünktlich zurück an ihrem Arbeitsplatz.

Zudem muss es eine Gastronomie mit hohem Niveau sein, denn Konferenz- und Kongressteilnehmer müssen und wollen versorgt werden.

Um die Leute in kürzester Zeit Abspeisen zu können, ist eine Grossküche erforderlich, deren Kapazität mindestens 3.000 Essen pro Stunde bereitstellen kann.

Der im Lageplan kenntlich gemachte Gastronomie Standort im Haus 12 würde vielleicht für eine Grossküche genügend Platz bieten, nicht jedoch für entsprechende Lager- und Kühlräume, mit der dazugehörigen Infrastruktur, ganz abgesehen von den Besuchern und das Platzangebot für eine Kantine.

Allerdings würde der Platz ausreichend sein um etwa ein kurzweiliges Bistro oder eine Cafeteria dort unterbringen zu können.

Zudem müsste es ein zentraler und besonderer Ort sein, der die Kantine aufnehmen kann und den bietet nur der Gaskessel.

Dazu muss der Gasometer unterkellert sein, wie übrigens auch das Haus 12 bei Nutzung als Gastronomiebereich, denn für Betriebsräume und Betriebswege ist auf der Erdgeschossebene kein Platz.

Tagged with: ,

-

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s