Erdoelzeitalter (home)

Begründung – Verantwortung

Posted in Begründung - Verantwortung by ARCHITEKT Dipl.-Ing. Knut G Jeckstadt on 24. März 2010

Wer trägt die Verantwortung ? – fehlende Begründung der privaten Gesetzesinitiative „B-Plan 7-29“

Die „Begründung“ der Gesetzesinitiative, sollte unter der Begründung zum B-Plan 7-29 erscheinen. Leider fehlt der Text im Untertitel „Lage und Funktion im Stadtgebiet“ als Kernstück der Initiative. Zumal diese Begründung im Sinne einer Initiative eher am Anfang stehen sollte.

Die Webseite der Aktiengesellschaft Euref, beschreibt zwar einige Inhalte der Initiative, jedoch ohne jede Verantwortung zu übernehmen.

Erste rechtliche Verantwortung übernimmt im inhaltlosen und rechtlich fragwürdigen da von Acht Verantwortlichen nur einer unterschrieben hat, „Städtebaulichen Vertrag“ der „Vorhabenträger“, als Teil eines, vom „Bauherrn“ vertretenen Gesellschaftspools.

Es gibt zwei Artikel im CDU-Info-Blatt Lichtenrade, indem der Baustadtrat für Tempelhof Schöneberg Bernd Krömer sich für die Initiative ausspricht.

Zum Verständnis des B-Plan7-29-Verfashren muss es unterteilt werden in – Verantwortung, Begründung und Inhaltsgebung.

Die Verantwortung trägt der Baustadtrat, als Eingeber in die BVV. Für die Begründung ist zwar die Stadtplanung zuständig, jedoch ist sie vom Inhaltsgeber abhängig. Der Inhaltsgeber ist der Bauherr.

Mit Hilfe etlicher Verträge- ist er „Autorisiert“ die Exekutive zu bestimmen und die Demokratie aufzuheben.

Kommentare deaktiviert für Begründung – Verantwortung