Erdoelzeitalter (home)

Ebersstrasse-Cheruskerstrasse

Posted in Ebersstrasse - Cheruskerstrasse by ARCHITEKT Dipl.-Ing. Knut G Jeckstadt on 24. Februar 2010

Öffnung der Verbindung

Bahnanlagen wurden zurückgebaut weil sie im Krieg zerstört und in anderer Form erneuert wurden.

Mit dem Bau des Potsdamer Platzes wurde das Gütergleis an der Wannseebahn das letzte mal genutzt. Die entsprechenden Gleise im Bereich Gleisdreieck wurden abgebaut. Im Bereich Julius-Leber-Brücke ist ein neuer S-Bahnhof entstanden, gleichsam das Gütergleis entfernt wurde.

Ein Stück südwärts befindet sich auf Höhe der „Nordspitze“ des GASAG-Areal vor der Flurbereinigung ein S-Bahntunnel, einst benötigt für Zugkreuzungen zur Ring- und Güterbahn, heute ist er verwaist und steht als Brücke zur Verfügung.

Über Jahrzehnte hinweg haben Unbekannte immer wieder an dieser Stelle die Zäune zerschnitten und Anwohner und Kinder nutzten den Weg als Abkürzung.

Das ist eine Möglichkeit zur Öffnung der Verbindung Ebersstrasse-Cheruskerstrasse.

Zum einen wäre eine Fussgängerpassage möglich, die mit dem Bau der Eisenbahn versperrt worden war. Zum anderen bekämen die Anwohner der Ebersstrasse einen Zugang zum Cheruskerpark.

Gleichzeitig können Kinder, ohne Autoverkehr, ihre Gegend kennenlernen und mal den Spielplatz wechseln. Z.B. eine Tischtennisplatte benutzen  oder Korbball spielen.

-

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s